Das Buch der Gärten by Dzevad Karahasan
Das Buch der Gärten by Dzevad Karahasan

Das Buch der Gärten

Grenzgänge zwischen Islam und Christentum
by Dzevad Karahasan

Translated by Katharina Wolf- Grießhaber
( )( )( )( )( )(0)
0Reviews0Quotations0Notes
Description
<p><span style="color: rgb(34, 34, 34);">Aus dem Bosnischen von Katharina Wolf-Griesshaber. Islam und Christentum teilen die Vorstellung vom Paradies als Garten. Sie entspringt der gemeinsamen geografischen Herkunft. Nur in Kulturen, die mit der Wüste vertraut waren, konnte man die Abgeschlossenheit eines bewässerten Fleckchens Erde als einen Ort der Wunder erfahren. "Im Garten träumt man und entdeckt die Liebe, gibt sich Betrachtungen hin und unterliegt den sinnlichen Versuchungen, im Garten wird aus dem Bettler ein König und umgekehrt, im Garten entdeckt man das Heilige und versöhnt sich mit dem Tod." Dzevad Karahasan untersucht den Topos des Gartens in der Bibel, im Koran und in den Geschichten von Tausendundeiner Nacht. Aber er führt uns auch in den Stadtpark von Sarajevo, der mit seiner mitteleuropäischen Anlage, den Blumenrabatten, Springbrunnen und Bänken, und dem verwilderten Hügel, mit Grabsteinen und verborgenen Winkeln, die Bilder von Garten und Wüste in beiden Religionen widerspiegelt.</span></p>
Community Stats

Has it in their library

0

Are reading it right now

0

Are willing to exchange it

About this Edition

Language

German

Publisher

Publication Date

Sep 2002

Format

Hardcover

Number of Pages

192

ISBN

3458171363

ISBN-13

9783458171362